Bitter wie unnötig: Last-Minute-KO gegen Horst-Emscher

Das Spiel gegen den Tabellendritten aus Gelsenkirchen erinnerte in fataler Weise an das Duell gegen den Tabellenführer vor wenigen Wochen: in beiden Spielen gingen wir in der Summe fünfmal in Führung, standen letztendlich aber statt mit 6 Punkten mit gar nichts Zählbarem da.

Waren es gegen den TuS Hordel drei individuelle Fehler, welche dem durchaus verdienten Erfolg im Wege standen, so war das Scheitern am vergangenen Samstag eher Gemeinschaftsarbeit. Doch der Reihe nach.

In der ersten Halbzeit waren die Badeweiherjungs leicht feldüberlegen, ohne sich dabei selbst zwingende Torchancen herausspielen zu können. Durch diszipliniertes Teamwork gelang es dabei aber, die Gäste auf der anderen Seite offensiv gar nicht zum Zug kommen zu lassen. Weiterlesen →

Außer Spesen nix gewesen

Das Highlight des Kreispokal-Finales erschöpfte sich am Samstag für unser Team mehr oder weniger in der Einlaufzeremonie vor gut besetzter Tribüne. Nur kurz darauf, genauer gesagt nach gerade mal 60 gespielten Sekunden, war es dann auch schon wieder vorbei mit dem gewissen Kribbeln. Der turmhohe Favorit aus Waltrop nutzte gleich seinen ersten Angriff zum Führungstreffer und ließ fortan kaum einen Zweifel an seiner Überlegenheit aufkommen.

Zwar gelang es der Badeweiher-Elf im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit zumindest ansatzweise im Spiel zu bleiben, einen wirklich geordneten Spielaufbau oder gar nachhaltige Torgefahr konnte sie dabei aber nicht produzieren. Die meisten Bälle wurden bereits im Mittelfeld wieder verloren, gelang es einem unserer Stürmer doch mal in die gegnerische Hälfte einzudringen, so war er mangels nachrückenden Mitspielern gegen zwei bis drei Waltroper stets isoliert.

Bestand bei einem Teil der Hülser Anhänger zur Pause angesichts des nur knappen Rückstands vielleicht noch ein Quäntchen Hoffnung, so wusste gleich der Beginn der 2. Halbzeit dieses zunichte zu machen. Weiterlesen →

Um Titelchance betrogen

Eine Zeitreise in die Vergangenheit mussten wir am vergangenen Sonntag bei der Stadtmeisterschaft unter der Ausrichtung des FC Marl gezwungenermaßen unternehmen. Nein, nicht in den September 2011, als dem Team an gleicher Stelle an der Hagenstraße der erste Stadtmeistertitelgewinn unter freiem Himmel glückte. Vielmehr in den Januar 2013, als wir auf der anderen Straßenseite in der Rundsporthalle im Neunmeterschießen des Halbfinals der Hallentitelkämpfe durch eine krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters um die damals große Chance auf den Titel gebracht wurden.

Die Vorrunde der C-Jugend-Stadtmeisterschaft lässt sich in einem Satz abhandeln: mit den drei klassenhöchsten Teams und der Erstvertretung des Gastgebers FC Marl setzten sich die favorisierten Teams ohne größere Probleme erwartungsgemäß durch. So traf unser Team als Sieger der Gruppe B im ersten Halbfinale auf den spielstarken Jungjahrgang des TSV Marl-Hüls und erledigte diese Aufgabe am Ende doch relativ souverän. Durch den von Dario Biancardi top vorbereiteten und von Flo Nizor erzielten Siegtreffer lösten die Badeweiherjungs das erhoffte Finalticket. Nebenbei bemerkt war das die erste Finalteilnahme bei einer Stadtmeisterschaft für unser Team seit Juni 2012. Weiterlesen →

Trotz großen Kampfes kein Happy End in Höntrop

So gar nicht als Wonnemonat präsentierte sich der Mai beim letzten Auswärtsspiel der Saison im Bochumer Süden. Bei Dauerregen und frühlingsunwürdigen Temperaturen trafen die Badeweiherjungs dabei auf einen körperlich zum Teil deutlich überlegenen Gegner, dem man ungeachtet dieses Wettbewerbsnachteils über volle Distanz einen leidenschaftlichen Kampf bot.

Wie zu erwarten konnte der Gastgeber dabei gerade in der ersten Halbzeit ein doch recht deutliches Chancenplus auf der Habenseite verbuchen. Jedoch vergaben die Höntroper auch ihre aussichtsreichsten Möglichkeiten eher kläglich, so dass sich die tapfer wehrende Badeweiher-Elf mit einem glücklichen 0:0 in die Pause retten konnte. Weiterlesen →

Spannung pur im Bezirkspokal

Im Spitzenspiel der U14-Spielrunde gelang den Badeweiherjungs am vergangenen Dienstag ein knapper, aber verdienter Erfolg gegen den Spitzenreiter SV Sodingen. Die drei Punkte und die damit gleichbedeutende erste Niederlage des SVS im Wettbewerb spülte unser Team fürs erste selbst an die Sonnenseite der Tabelle.

Dass es im zweiten Durchgang so richtig spannend wurde, war aus Sicht des VfB dabei eigentlich vermeidbar. Denn in einer mit deutlichem Ballbesitz geführten ersten Halbzeit verpassten es Julius Nigbur, Nils Bartke und Patrick Zimmermann mit hervorragenden Möglichkeiten, das Spiel vorzeitig auf die Siegerstraße zu lenken. Wie auch immer: in den ersten 35 Minuten verpassten die Roten ihrem Spiel mit sicherem Spielaufbau aus der eigenen Hälfte einen äußerst attraktiven Anstrich und bereiteten ihrem Anhang damit sichtlich Freude. Weiterlesen →

Ordentlich im Rahmen der Möglichkeiten

Durchgehend schlecht war es nicht, was unser Team in der vorgezogenen Bezirksliga-Partie des 20. Spieltags am Freitagabend anbot. Letztendlich jedoch musste man sich nach hoffnungsvollem Beginn der zunehmend drückenden Überlegenheit des SSV Buer fügen und verlor auch in der Höhe verdient mit 1:5.

Dass man (mit Ausnahme der verbliebenen 2000er-Spieler) als Jungjahrgang und Abstiegskandidat in der Kreisliga A gegen einen der erweiterten Bezirksliga-Spitze zuzurechnenden Altjahrgang die krasse Außenseiterrolle einnimmt, dürfte jedem einleuchten. Und so ging es realistisch betrachtet nur darum, wie hoch sich die zu erwartende Niederlage ausnimmt und wie groß der Widerstand gegen eben diese ausfällt. Weiterlesen →

In der Chancenverwertung mit Luft nach oben

Deutlich, aber nicht deutlich genug. Auf diesen kurzen Nenner lässt sich die Begegnung des 9. Spieltags im Bezirkspokal gegen den SV Zweckel wohl bringen.

Lediglich über weite Strecken des ersten Durchgangs gelang es den Gladbeckern, die Räume eng zu gestalten und damit die Kreise der Badeweiher-Elf wirkungsvoll einzuschränken. Jedoch musste sich unser Team zu diesem Zeitpunkt auch den Vorwurf gefallen lassen, zu tief zu stehen und den jeweiligen ballführenden Gegenspieler nicht frühzeitig und konsequent zu attackieren. So entsprang der Führungstreffer einem Fehlpass der Zweckeler Keepers auf Patrick Zimmermann, der postwendend Luke Reining bediente, welcher zum 1:0 abschließen konnte. Ansonsten plätscherten die ersten 35 Minuten wenig aufregend vor sich hin. Weiterlesen →

Seite 1 von 3812345...102030...Letzte »